Susanna Burghartz

ordentliche Professorin für Geschichte der Renaissance und der Frühen Neuzeit am
Departement Geschichte der Universität Basel und am Europinstitut der Universität Basel

Organisatorin des "Basler Renaissance Kolloquium" gemeinsam mit Andreas Beyer, Lucas Burkart und Martin Gaier

aktuelles Projekt
Materialized Identities. Object Affects and Effects in Early Modern Culture. 1450-1750

zusammen mit Lucas Burkart (Basel), Christine Göttler (Bern) und Ulinka Rublack (Cambridge)

 
Kurzbiographie

Studium der Fächer Geschichte, Philosophie, Wirtschafts-
wissenschaften und Historische Hilfswissenschaften

seit 2005 ordentliche Professorin für Geschichte der Renaissance und der Frühen Neuzeit am Departement Geschichte der Universität Basel 

2000-2004 SNF-Förderprofessur

1997 Habilitation zum Thema: ”Zeiten der Reinheit  Orte der Unzucht. Ehe und Sexualität in Basel während der Frühen Neuzeit”

lehrte an den Universitäten Basel, Bern, Luzern und Bielefeld

 

jetzt online

Urfehdebücher der Stadt Basel – digitale Edition, Basel/Graz 2017

Digitale Edition der Basler Jahrrechnungsbücher (1535/36 bis 1611), Basel/Graz 2015

 

Mitgliedschaften und Funktionen

 

Schwerpunkte

 

Europäische Expansions- und Verflechtungsgeschichte

Städtische Gesellschaften in Renaissance und Früher Neuzeit

Materielle Kultur

Wahrnehmung / Repräsentation / Medialität

Geschlechtergeschichte

Reformation und Konfessionalisierun

Historische Kriminalität

Schweizergeschichte